Etwas zu feiern!

Etwas zu feiern!

Heute denke ich voll Dankbarkeit an das Erscheinen meines Albums „Retterherz“ und des Songbooks. Wie ein kleines Kind habe ich mich darüber gefreut. Ja, die Kinder bringen uns noch das Staunen bei, und wie man sich über Dinge so richtig freuen kann. Wie gesagt, so erging es mir damals. Und wir haben es ausgiebig gefeiert.

Ich denke, wir sollten eigentlich jeden Tag zu einem Festtag machen. Denn jeder Tag ist ein besonderer Tag und ein Geschenk Gottes an uns – und er kommt nie wieder. Feiern macht das Leben gleich viel bunter. Glücklichsein ist ansteckend und setzt das Glückshormon Serotonin frei.

Also, warum nicht bei Kerzenschein abends ein Loblied auf Gott singen, nach Psalm 103: „… und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat“. Und dabei noch ein schönes Essen mit netten Menschen genießen. Man kommt ins Gespräch und freut sich über den anderen. Also, lasst uns einander ermutigen, mehr zu feiern und unser Leben zu genießen!

Es sind die kleinen schönen Momente, die viel bewirken und uns einfach guttun. Man tankt dabei wieder Kraft für die vielen Herausforderungen, die der Alltag mit sich bringt. „Dies ist der Tag, den der Herr macht, lasst uns freuen und fröhlich an ihm sein.“ (Psalm 118,24)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.